Samstag, 29. September 2012

Käse, Wurst und Kichernudeln

Ich habe ein paar leckere neue Sachen probiert, die ich euch nicht vorenthalten will. Fangen wir mal mit einer neuen Wurstsorte an:

 Das sind Veganslices Salami von Wheaty. Geschmacklich ok, gut würzig, was mich gestört hat, war die Verpackung. Bis man die einzelnen Scheiben aus der Folie gepopelt hat, hat man sich komplett die Finger ölig geschmiert. Kalorientechnisch liegt mir das auch bisschen zu hoch. Wen beides nicht stört, der hat bestimmt Freude an der Salami, ich persönlich bevorzuge dann doch eher die Paprikawurst von Taifun.


Eine meiner leckersten Neuentdeckungen im Basic meines Vertrauens sind die Kichernudeln von Hierl. Man brät sie einfach ein bisschen an und kombiniert dazu, was einem gefällt. In meinem Fall war das jede Menge Gemüse, was dann in der Pfanne so ausgesehen hat:

Mit lecker Zuccini und Champignons, die Soße (hier noch nicht zu sehen) habe ich mit Hafersahne gemacht.

Die Kichernudeln sind sehr fest, mir gefällt das gut, weil man sie beim Pfannenrühren nicht gleich "kaputtmacht". Sie sättigen super und schmecken eigentlich wie Gnocci, nur fester. Sehr lecker, habe ich heute gleich wieder gekauft. Der Blick auf die Zutaten verheißt auch nichts Böses:

 Aus meinem "Vegan for fit"- Buch habe ich als erstes den Artischocken- Cashew- Aufstrich probiert, allerdings hab ich ihn mit Erdnussmus gemacht statt Cashewmus. Hier die Zutaten:
Tomaten in Öl, Artischocken in Öl, Erdnussmus, Salz und Pfeffer. Ganz einfach. Man gibt das Ganze (also die Menge halt so, wie im Rezept angegeben) in den Mixer und schaltet auf ordentlich Power. Bevor ich euch zeige, wie das im Mixer aussieht, muss ich sagen, dass ich gleich weniger Nussmus genommen hab, die im Buch angegebene Menge ist echt der Wahnsinn! Für die normale Menge laut Buch (2-3 Personen) hätte man knapp das komplette Glas nehmen müssen! Was für eine krasse Fettbombe! Ich habe eh nur die halbe Menge gemacht und auch da nicht ein halbes Glas Nussmus drangegeben, sondern ungefähr 1/4. So sah das aus:

Geklappt hat alles wunderbar, es schmeckt auch, aber mir persönlich ist das echt zu wuchtig, trotz verringerter Nussmusmenge. Und es schmeckt auch eigentlich ausschließlich nach Erdnuss und sonst nach gar nichts. Ich hab dann, um das ganze etwas aufzulockern, eine rote Paprika kleingeschnibbelt und dazugegeben, das fand ich dann besser. Ich kann solche hochkalorischen Sachen irgendwie nicht mit reinem Gewissen essen, weiß auch nicht.

Und dann habe ich endlich meine neue Bestellung von Vegan Wonderland bekommen, juhu! Ich musste nämlich einen Gutschein bestellen, und wo ich schonmal dabei war...gabs für mich noch diese Herrlichkeiten dazu:

von links: NoMuh Chäs rezent (yummie!), Mock Duck im Glas (wollte ich schon immer mal probieren, das sieht total echt aus!), drunter Linseneintopf (schnelle Büromahlzeit für stressgeplagte Arbeitsbienen), daneben Ravioli, dann kommen die Kürbiskerne mit Zartbitterschoki, unten dann Wilmersburger Käsescheiben (die auch schon probieren will, seitdem es sie gibt) und eine Tafel Schoki mit Himbeercreme.

Ich hab, weil ich sooo neugierig war, die Wilmersburger Scheiben probiert. Fazit: sieht täuschend echt wie Käse aus, fühlt sich auch so an und hat auch dieselbe Konsistenz. Das Wichtigste aber ist ja der Geschmack, und ich fand ihn super. Erinnert sehr an Butterkäse, also das ist deutlich weniger würzig wie z.B. der Rezent, aber Butterkäse schmeckt ja auch nicht wie Maasdamer, gell ;-) Er schmeckt jedenfalls nicht künstlich oder irgendwie komisch, sondern einfach nur nach einem leichten Käse. Lecker und definitiv eine Kaufempfehlung.

Von den Sachen hier sind die Kichernudeln auf jeden Fall mein Liebling :-)

Wenn ich die anderen Sachen probiert habe (außer den No Muh, denn kenn ich ja schon) berichte ich natürlich wieder.

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Magst du auch die Kommentare als RSS frei schalten? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. würd ich gerne machen, aber ich hab keinen plan, wie das funktioniert :-O

      Löschen
  2. Schöner Blogpost :) Die Kichernudeln will ich jetzt auch unbedingt probieren! Hoffe, die gibts auch woanders als bei Basic, denn den hab ich in meiner Nähe nicht. Das Bild mit der Zutatenliste müsstest du noch drehen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lisza. Danke für Deinen tollen Erfahrungsbericht. Wir haben auf unserem Hierl Blog ( http://www.hier-naturkost.de ) auf den Artikel hier verwiesen und hoffen, dass es ok für Dich ist. Herzliche Grüße, André - Hierl Web Team

    AntwortenLöschen