Donnerstag, 6. September 2012

zwei neue Produkttests

Heute grüße ich euch aus meinem letzten Urlaubstag, aber gut, irgendwann muss man ja auch mal wieder was tun ;-)

Ich hab noch zwei Produkttests für euch, fangen wir mal mit etwas an, wozu ich nur sagen kann: auf keinen Fall kaufen. Und zwar handelt es sich um diese Alverde- Sonnenmilch:

Ich habe sie vor dem Urlaub gekauft, weil ich nur noch eine halbe Restflasche von Nivea hatte und natürlich vegan nachkaufen wollte. Allerdings war ich sehr froh, dass die Restflasche fast den ganzen Urlaub reichte und ich in den "Genuss" der Alverde- Milch nur einmal gekommen bin. Ich habe noch niemals so schlechte Sonnencreme besessen. Die Konsistenz ist sehr fest und schmierig und lässt sich (ungelogen) fast so schlecht auftragen wie Penatencreme. Sie zieht überhaupt nicht ein, wenn man eine Stelle so 10 Minuten stark massiert, lässt es sich einigermaßen so verteilen, dass man nicht komplett weißgeschmiert aussieht. Eine Freundin und mein Freund haben es auch benutzt und fanden es genauso schrecklich. Auch nach Stunden und sogar am nächsten Tag (!) ist die Creme nicht eingezogen. Man schmiert sich alle Klamotten voll. Also von mir ganz klar: nicht kaufen. Was ich nun mit der einmal benutzten Flasche mache, weiß ich aber auch noch nicht.

Nummer zwei meiner Vorstellungen ist dieser im Basic Biomarkt erstandene Tartex- Aufstrich "wie Teewurst":

Konsistenz: sehr fest
Geruch: urgh...nicht gut, sehr tofu-ig, jedenfalls nicht im Entferntesten irgendwie teewurstig
Geschmack: ok, nach dem Geruch hätte ich Schlechteres erwartet. Am Besten riecht man nicht dran und testet den Aufstrich auch nicht pur (wenig lecker) sondern schmiert ihn direkt aufs Brot, dann ist er nämlich durchaus essbar.
Wiederkaufen: wohl eher nein

Und hier noch ein Bild meines gestrigen Abendessens:

lecker Tomätchen, Vollkornstulle mit Margarine und Meerettichstreich bzw. Teewurst- Aufstrich, Melone, Schälchen Orangen- Rooibosjoghurt

Habt einen schönen Abend!

LG Lisza


Kommentare:

  1. Hallo, ja, das mit der Sonnencreme ist so ne Sache. Ich verstehe, dass sie sich nicht so smooth und easy auftragen lässt. ABER. Schau dir mal diesen Link an: http://www.beauty-tipps.net/sonnenschutz-von-alverde/

    "Keine Silikone, keine Mineralöle, chemische Konservierungsstoffe, synthethische Farbstoffe"

    Vegan ist ja nicht alles. Zumindest mir geht es darum, an meine Haut keine Chemie zu lassen, sondern so natürlich, biologisch und gesund wie möglich zu handeln. Kindersonnencremes sind glaube ich alle mit mineralischem Filter (das macht das zäh-weiss-penatige). Eben weil an die empfindliche Babyhaut kein Chemiemüll soll.
    Aber an unsere? No way!
    Ich benutze inzwischen gar keine Sonnencreme mehr, in Kombi mit cleaner Ernährung ist das das Beste - ist aber wohl eher für "Fortgeschrittene". Wiedemauchsei, ich wollte dich nur dazu anregen, sie Sache mit der Sonnencreme noch einmal zu überdenken.

    Zur Wurst kann ich sagen: Ich hasse die Wie - Teewurst. Und ich liebe die Wie - Leberwurst der gleichen Firma. Yummy.

    Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      mag ja sein, dass das Produkt an sich gut ist, aber wenn sich etwas so derart schlecht (bzw. gar nicht) auftragen lässt, dann benutze ich es nicht. Das heisst aber nicht, dass ich künftig auf unvegane Produkte zurückgreife! Ohne Tierversuche und vegan - das ist mir wichtig. Ob es nun Bio ist, ist mir eigentlich egal. Ich werde die nächste Sonnencreme halt von Balea probieren :-) Im Moment brauche ich eh keine mehr, bin nicht so der Sonnenlieger. Im Urlaub unterwegs, wenn den ganzen Tag die Sonne auf einen runterbrennt, kommt man aber nicht drumrum. Benutzt du in diesen Fällen dann auch gar keinen Sonnenschutz?

      Löschen
  2. uiuiui... klingt ja nicht so gut diesmal!
    Danke für den Bericht.
    Hoffentlich hast Du bei Nächsten Dingen mehr Glück.
    LG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist oft das Problem mit "Bio"-Pflegeprodukten. Wenn sie nicht auch mit pflegenden Eigenschaften und einfacher Handhabung punkten, kauft man sie höchstens fürs schlechte Gewissen und lässt sie dann im Schrank verstauben. (Ich mag das Alverde Duschzeug, manche Bodylotions und weder Shampoo noch Gesichtscreme noch Makeup.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte bisher eigentlich immer gute Sachen von Alverde, aber mir ist die Bio- Eigenschaft gar nicht so wichtig eigentlich, sondern, dass das Produkt ohne Tierversuche hergestellt wurde und vegan ist. Und da greife ich doch meistens auf Balea zurück, wovon ich bisher noch nicht enttäuscht wurde :-) Make up benutz ich nicht, nur Lidschatten, Kajal und Mascara, und da bin ich mit Alverde sehr zufrieden :-)

      Löschen
  4. Ich habe auch eine Weile gesucht, bis ich mineralische Sonnencreme gefunden habe, die sich gut verteilen lässt. Die Lösung war übrigens Kibio solaire.
    Wenn Dir chemische LSF nichts ausmachen, findest Du ja sicher in der Drogerie noch viele andere Produkte. Aber jetzt ist ja erst einmal die Sonne wieder weg. :-(

    AntwortenLöschen
  5. echt schwierig mit der sonnencreme, die bio ist eben immer auf mineralischer basis und verwandelt dich in einen Zombie. Und wegen der Teewurst: es gib eine ganz tolle aber die beinhaltet leider hühnereiweiß. http://www.veggietag-dueren.de/tl_files/veggietag/Reformhaus%20Heift/Teewurst%202%20%5B800x600%5D.jpg :-/ Naja.

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe eigentlich die alverde produkte. ich finde es klasse, dass drogerien wirklich eine vegane produktreihe haben. schade, dass die sonnencreme so schlecht zu sein scheint...
    lg Hanni

    AntwortenLöschen