Samstag, 14. Juli 2012

Einkaufsimpressionen und Pizza

Einen wunderbaren Samstagabend allen zusammen,

ich habe heute mal wieder ausgiebig beim Basic geshoppt - das hab ich mitgenommen:

erstmal kostenloser Lesestoff, das mag ich immer total am Basic, da liegen diverse Magazine herum. Voll von Werbung, ok, aber ich nehm das tatsächlich als Inspiration. Außerdem bin ich eh ein Werbeopfer :)






Diese Sachen kenn ich schon und habe sie in mein Standardsortiment aufgenommen: Provamel Naturjoghurt im 4-er-Pack (macht sich gut zur Kräuter"quark"- Herstellung), darüber Räuchertofu von Veggie Life - schön fest, und hinten Dinkelmilch (plus Calcium), daneben die besten Falafel überhaupt, der Rooibos- Orange- Joghurt, davor Oliventofu, daneben Kichererbsen und noch die unglaublich leckere Viana dunkle Nougatschokolade. Die übrigens definitiv beste vegane Schokolade.

Das sind meine neuen Testobjekte. Hinten fertig gegarte Maroni - ich kann sie mir gut in einer Kokosmilch- Currysoße mit Gemüse vorstellen, oder vielleicht auch im Salat? Hat von euch schon jemand damit gekocht? Tipps? Drei neue Streichsorten probiere ich: Curry, Schnittlauch und Rucola. Und dann habe ich den Tofu rosso mitgenommen, weil ich in vielem Blogs soviel Gutes darüber gehört habe.

Den Tofu habe ich mittags schon aufs Brot gelegt und für sehr schmackhaft befunden, ebenso der Schnittlauchstreich. Ich bin im Moment süchtig nach Schnittlauch sowie Kichererbsen. Heute, als ich dann noch mit meinem Freund einkaufen war, habe ich im Edeka einen Schnittlauchtopf mitgenommen, und weil ich soo Lust auf Schnittlauch hatte, habe ich auf dem Weg zum Auto einfach mal reingebissen, bisschen rumgenagt, und mich dann fröhlich mümmelnd umgeschaut. Nun ja, ich glaube, meine Mitmenschen fanden mich etwas eigenartig :)

Gerade eben hab ich Pizza gemacht, weil ich ja letztens die Pizzaböden pomodoro gekauft hatte, diese hier:

Wenig Zutaten, Bio, muss nur mit Öl (ich hab Pesto genommen) bestrichen werden und dann nach Gusto belegen, in den vorgeheizten Ofen und etwa 10 Minuten backen.

Meine Pizza habe ich mit Zuccini, Champignons, milden Pepperoni, drei gedrittelten bzw. zerbröckelten Falafel und diesem "Parmesan" belegt:

Schmelzfaktor: nicht vorhanden
Geschmack: nicht vorhanden
Konsistenz: nicht vorhanden...ääh staubig? pulverig? auf jeden Fall trocken im Mund, staubig triffts doch ganz gut
Fazit: geht gar nicht - und was mach ich jetzt damit? Ich hab die Dose erst einmal benutzt... hat jemand Interesse? Wegschmeissen will ich nicht...


Meine Pizza noch im Vorher - Nachher - Vergleich:





Der Pizzaboden ist wirklich lecker, ich mag so dicke softige Teige. Also es ist eher nichts für Freunde des dünnen, leicht knusprigen Steinofenpizzateiges, aber wer schon früher gerne heimlich Big American XXL- Pizzen gegessen hat, der wird hiermit sehr glücklich sein :)


Und jetzt lese ich mal meine neue Lektüre (und lass mich von Werbung inspirieren).
                               

Kommentare:

  1. Scnittlauch ist auch klasse und Schnittlauchstreich erst recht, kann ich immer essen :)
    Maronen habe ich noch nie gegessen, wird eigentlich auch mal Zeit.
    Ich mag den "Käse", z.B. zu Nudelsoßen oder zum Würzen allgemein. Aber auf Pizza ist der wirklich nichts, da gibts bessere Alternativen!

    lg und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. ah, zu Nudelsoßen könnt ich ihn nochmal probieren, da besteht dann auch keine Staubgefahr ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Lisza,
    hab grad deinen Blog entdeckt, suuper :-)
    Mit der Nougatschokolade haben wir schon mal eine Gemeinsamkeit, ich finde die so gut, dass ich ihr mal einen ganzen Blogpost gewidmet habe :-D
    Sojajoghurt verwende ich auch den gleichen, ich finde es so praktisch, dass es vier einzelne Packungen sind, da bei mir ein großer Joghurt immer schnell schlecht wird. Auch wenn das natürlich mehr Müll bedeutet, aber Lebensmittel wegzuschmeißen ist auch keine Lösung..
    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße aus Wien!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Schön, dass dir mein Blog gefällt :) Deinen hab ich auch schon durchstöbert und er ist direkt in meiner Leseliste gelandet.
      Bei mir wird der Natur"joghurt" auch zu schnell schlecht im 500g-Becher, weil ich den nicht jeden Tag esse. Und Lebensmittel wegschmeissen geht gar nicht, da hast du Recht.
      Kann auch übrigens gut sein, dass ich durch dich auf die Schoki gekommen bin, ich hol mir ständig Tipps von anderen Blogs und irgendwo hab ich da was drüber gelesen und beim nächsten Einkauf direkt mitgenommen. Also falls du es warst DANKE ;)

      Löschen
  4. Der Basilikumtofu von Taifun ist übrigens auch zum Niederknien göttlich und dient mir als Brotbelag! :)

    Ich werde auch mal nach den kleinen Joghurts Ausschau halten, da mir der von Alpro einfach zu süß schmeckt. Ich habe mal versucht, "Quark" damit herzustellen, aber das ging voll daneben.

    AntwortenLöschen
  5. Miriam, erstmal herzlichen Glückwunsch, du hast den 100. Kommentar auf meinem Blog verfasst ;)

    den Basilikumtofu find ich auch super! aber noch besser ist der Alnatura- Mandel-Sesam, das ist mein Favorit.

    Ich mach Kräuterquark mit den kleinen Provamel- Joghurts, einen Becher davon, viele Kräuter, Salz, Pfeffer, ordentlich Senf, Schuss Essig und dann mach ich immer noch von einem der Kräuterstreich- Sorten (z.B. Zwergenwiese Gurke- Dill- Aufstrich) und veganer Majo je 2 EL rein. Noch Salatgurke reingeschnibbelt und ne Möhre rein geraspelt - super!

    AntwortenLöschen